Skip to main content

Was ist ein Rasentraktor?

Allgemein

Rasentraktor Vektorgrafik

Clker-Free-Vektor-Images; CC0; PIXABAY

Ein Rasentraktor ist ein Gerät, welches benutzt wird, um damit Rasen zu mähen. Sein Aussehen ähnelt dem eines kleinen Traktors, weil der Motor unter der Motorhaube vor dem Fahrersitz platziert ist. Der Rasentraktor ermöglicht seinem Besitzer, große Rasenflächen im Sitzen bzw. während der Fahrt zu mähen. Aufgrund seiner Bereifung kann das Gerät auch schlammige Flächen befahren, so dass die Arbeit notfalls auch bei Regenwetter erfolgen kann. Der leistungsstarke Motor läuft mit Benzin und macht das Überwinden mäßiger Steigungen möglich. Die Anschaffung eines solchen Gerätes ist in der Regel sinnvoll ab ca. 1000m² Rasenfläche. Der Preis ist durchaus als höher einzustufen.

 

 

 

Nutzungsmöglichkeiten

Zu Bedenken ist, dass ein Rasentraktor vielseitig einsetzbar ist. Neben Rasen mähen kann das Gerät je nach Ausstattung:

  • das geschnittene Gras anschließend aufsammeln (Fangkorb)
  • seitlich oder nach hinten auswerfen (Seiten- oder Heckauswurf)
  • alternativ zerkleinern und auf der Rasenfläche verteilen (Mulchfunktion).

Darüber hinaus lässt sich ein Rasentraktor mit einem Schneeschild bestücken. So kann man das Gerät im Winter zum Schneeräumen verwenden. Eine weitere Mögliche Funktion ist das Beladen und Transportieren. Hierfür sind in der Regel eine Anhängerkupplung und ein  passender Anhänger sinnvoll. Schließlich lassen sich mit einem Rasentraktor auch Beete pflegen. Dazu muss das Gerät mit einer Heckfräse ausgestattet sein. Viele Modelle verfügen über Beleuchtung, so dass auch bei schlechter Sicht oder Dämmerung gearbeitet werden kann.

 

Bitte beachten!

Jedoch ist zu beachten, dass ein Rasentraktor durchaus eine Lärmbelästigung darstellt. Dies gilt aber genau so für andere Rasenmäher. Der Motor eines Rasentraktors läuft mit einem Geräuschpegel von ca. 100 Dezibel. Deshalb müssen beim Arbeiten in bewohnten Gebieten die Ruhezeiten eingehalten werden. Außerdem sollte der Fahrer selbst Gehörschutz tragen. Darüber hinaus stößt der benzinbetriebene Motor Abgase aus und belastet damit seine Umgebung mit Schadstoffen.

Bitte bedenken Sie vor dem Kauf eines Rasentraktors auch folgende Faktoren:

  • Abstell-möglichkeit
  • Eventuell ist eine Abdeck-Plane sinnvoll
  • Wartung & Pflege des Gerätes

 

Getriebe und Motor

Mit einem hydraulischen Getriebe kann der Fahrer die Fahrgeschwindigkeit ohne Schalten und Kuppeln anpassen. Sehr hochwertige Rasentraktoren sind mit einem Automatik-Getriebe ausgestattet. Dieses arbeitet im Betrieb ähnlich wie das hydraulische Getriebe.

In den meisten Fällen kann der Fahrer in 6 Gängen schalten. Sowohl vorwärts als auch Rückwärts. Hochwertige Geräte sind mit 6 bis 12 Gängen ausgestattet. Aber ACHTUNG! bei günstigen Modellen kann es vorkommen, dass KEIN Rückwärtsgang vorhanden ist. Der Rasentraktor muss dann zurückgeschoben werden. Dies  erschwert die Nutzung des Gerätes.

In der Regel arbeitet der Motor eines Rasentraktors mit einer Leistung von 2 bis 15 PS.

Die (Zusatz-) Ausstattung eines Rasentraktors

In den meisten Fällen verfügt ein Rasentraktor über ein bis zwei scharfe Klingen, welche ein sauberes Ergebnis erzielen. Je nach Bauart und Hersteller kann die Anzahl der Messer aber auch höher sein. Es gibt jedoch wesentlich mehr Faktoren, die zu beachten sind. Angaben zu Motor, Leistung, Schnitthöhe, Schnittbreite und Wendekreis sind in der Regel im technischen Datenblatt zu finden.

 

Wie ist es aber zum Beispiel mit dem verstellbaren und ergonomischen Sitz, einem Soft Trip Lenkrad oder einem Getränkehalter? Die Angaben sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich, je nachdem worauf der meiste Wert gelegt wird.

 

Das nachfolgende Video von Wolf-Garten gibt einen guten Überblick über mögliche Ausstattungsmerkmale eines Rasentraktors.